Den Umzug bzw. den Wohnungswechsel haben wir nun hinter uns gebracht. Auch die pingelige Wohnungsabnahme haben wir halbwegs überstanden. „Halbwegs“, weil bei der Abnahme wurde ein kleiner ca. 4cm großer Schaden an einer der Türzargen entdeckt. Ich vermute, dass er beim Umzug aufgetreten ist. Die Chance diesen Schaden an der Wohnung selbst reparieren zu lassen, wurde uns nicht gegeben, die Wohnungsbaugesellschaft beauftragte selbst einen Handwerker und die Kosten werden uns von der Kaution abgezogen.

Über den Rechnungsbetrag habe ich mich schon mal informiert, denn der Kratzer ist bereits behoben: 40 Euro … 40 Euro? Diese Summe kommt mir irgendwie bekannt vor!