So, nun ist er schon wieder vorbei … mein Urlaub mit fünf freien Arbeitstagen gehört nun der Vergangenheit an. Da meine Eltern zurzeit in der Schweiz sind, konnte ich mich voll und ganz auf die Pflege von Wellensittich Hansi konzentrieren, der noch bis Dienstag bei mir gastiert. Dazu habe ich endlich geschafft, schon lange aufgeschobene Erledingungen zu machen. So habe ich nun zwei paar neue Treter, gekauft im Schuh-Center im Biesdorf-Center. Echt empfehlenswert der Laden, wenn man gute und günstige Schuhe haben möchte. Dazu war ich mal wieder in Schöneiche bei Heike. War wie immer sehr schön, obwohl natürlich Sarah gefehlt hat, sie ist ja noch neun Monate in Amerika.

Heute habe ich mich spontan dazu entschieden, nachdem ich im Spreecenter war, bei Rene vorbeizuschauen. Er zieht ja bekanntlich zurzeit in eine neue Wohnung um. So bin ich in seine neue Wohnung gefahren, wo mich schon zahlreiche Partygäste ähm ne es waren zahlreiche Verwandte von Rene und Julia begrüßten. Wirkliich eine große Familie. So habe ich mir mit Rene den Aufbau des großen Schrankes in Leos Zimmer vorgenommen. Zu zweit geht das immer zügiger. Und Rene hat wirklich gute Vorarbeit geleistet und beim Abbau in der alten Wohnung alles haargenau beschriftet. So konnte nichts schiefgehen. Anschließend gab es ein wirklich leckeres Mittagessen von Leos Omas spendiert: Bratwurst mit Mischgemüse, Kartoffeln und Soße. Hmmmm! An dieser Stelle vielen Dank dafür.

Nach dem Essen haben wir noch die Türen am Schrank befestigt. Nachdem Leo dann seine kurze Bockphase überwunden hatte (auch das gehört dazu, aber sonst ist er wirklich immer der Liebste!), sind Rene und ich in die alte Wohnung gefahren und haben den Eckschrank aus Leos Zimmer auseinandergebaut. Danach habe ich die Flucht ergriffen 😉

Leo und Rene beim Umzug... kurze Pause muss auch sein.
Leo und Rene: Ne kleine Pause muss auch mal sein…

Na gut, das ganze war wirklich anstrengend. Hut ab vor der Leistung, den Umzug innerhalb von zwei Wochen hinter sich zu bringen! Die neue Wohnung von Rene ist wirklich schön. Große Zimmer, dazu viele große Fenster, wirklich eine tolle Wohung.

Auf dem Rückweg musste ich dann eine große Umleitung um Helle Mitte nehmen. Natürlich mitten im Berufsverkehr echt ätzend. Da ist nichtmal was ausgeschildert, da ist dann einfach die gewohnte Strecke gesperrt. Aber ich habs geschafft. Am Wochenende ist dort das Hellersdorfer Ernstefest, deshalb die Sperrung.

Zu Hause habe ich dann noch den Einkauf erledigt und bei meinen Eltern Briefkasten geleert und Blumen gegossen… Und nun bin ich fix und fertig. Bei dieser Wärme ist man eben schneller geschafft. Aber was solls…. der Urlaub war erholsam und der nächste kommt ja auch schon in einer Woche 😉

In diesem Sinne ein schönes Wochenende!