Ich war mal wieder unterwegs. Diesmal aber privat und von diesem Tage möchte ich berichten.

Zuerst besuchte ich einen ehemaligen Kunden von mir, mit dem ich weiter regen eMail-Kontakt pflege. Wir schreiben uns immer verschlüsselt (PGP/GPG), dass also niemand unsere eMails mitlesen kann – man weiß ja nie. Als ich dort nach ca. 2h wieder los war, man will ja die Leute nicht von der Arbeit abhalten, ging ich in Senftenberg noch an den Strand. Das war ein schönes Gefühl. Wolkenloser Himmel und dann am Strand liegen.

Danach wollte ich noch nicht wieder heim, also blieb mir noch der Vorschlag vom ex-Kunden: Eurospeedway Lausitz. Da ich weiß, dass dort unter anderem DTM gefahren wird, muss man das einfach mal gesehen haben. Also dorthin gedüst – liegt ja auf dem Heimweg.

Da keine Veranstaltung war, konnte man einfach parken und auf die Tribüne. Dort war die Aussicht einfach spitze. Man sah die gesamte Strecke und zu meinem Glück fuhr auch ein Auto. Es war, wie ich laut Internet herausfand: Ahmet Cemil Cipa (Startnummer #41). Der Sound war schon super, aber ich erfuhr vom „Parkplatzwächter“, dass die DTM viel lauter sei – das werde ich dann nächstes Jahr in Angriff nehmen.

Anbei noch ein bissel Eurospeedway Lausitz Feeling für euch. – Es war wirklich nur ein Auto auf der Strecke, aber der Sound klingt nach viel mehr.

[youtube lvsRirmurJs]

Eurospeedway Lausitz Startlinie

PS: Die Aufnahmen sind mit meinem Handy gemacht, also nicht super Qualität, wie es sonst von Dirk bekannt ist.