Eigentlich wollte Stefan ja mal was zu seinem FM Transmitter schreiben, da Peter auch Interesse an dem Gerät hatte, wenn ich mich recht erinnere und da die Nachfrage besteht, werd ich mal einen Testbericht für den FM Transmitter AudiaX DGT 202 abgeben:

Bis vor kurzem war der Einsatz von FM Transmittern in Deutschland verboten, dieses Verbot wurde jedoch aufgehoben und so können FM Transmitter mit einer Sendeleistung von bis zu 50 nW eingesetzt werden. Das reicht dann natürlich nur für ein paar Meter, aber dazu später mehr.

FM Transmitter Audiax

Betrieben wird der AudiaX DGT 202 mit einer AAA-Batterie. Der Frequenzbereich auf dem UKW-Band reicht von 88,1 bis 107,9 MHz (in 0,1er Schritten einstellbar). Angeschlossen wird der FM-Transmitter über eine stinknormalen Stereo-Klinkenstecker. Somit kann man ihn an jedes Gerät anschließen, das einen Kopfhörereingang hat.

Nun zum Testbericht: Ich habe den FM Transmitter an meinen Laptop angeschlossen und bin mit einem Radio das eine Teleskopantenne hat in den Nachbarraum gegangen und siehe da, ich konnte Tatsache hören, was sich am Laptop im anderen Raum abspielte. Man sollte sich eine Frequenz suchen, auf der kein Radiosender zu empfangen ist. Einen kräftigen Radiosender kann man nämlich nur ausstechen, wenn man den FM-Transmitter direkt an die Antenne hängt.

Zu empfehlen ist, dass die Batterien des Transmitters voll sind, denn sonst läßt die Sendeleistung nach und die Reichweite nimmt ab. Das Gerät schaltet sich übrigens von allein ab, wenn kein Signal kommt. Er ist übrigens etwas kleiner als ein handesüblicher MP3-Player (diese USB-Stick-Teile).

Nun zum zweiten Teil meines Tests: Für Einge ist es sicherlich besonders interessant den FM-Transmitter im Auto einzusetzen, auch das habe ich getestet. Das Ergebnis kann man nichtmal als dürftig bezeichnen, denn es hat nicht geklappt. Ich habe eine Frequenz ausgewählt auf der kein Radiosender läuft und habe auch statt Battereien das beigefügte Kabel für den Zigarettenanzünder verwendet. Möglicherweise ist das Auto zu doll abeschirmt, vielleicht ginge es auch, wenn man die Frequenz per Hand einstellt. Ich finde das nicht weiter tragisch, hätte ich aber den FM-Transmitter direkt fürs Auto gekauft, würde ich mich ärgern.

Für mich hat der AudiaX DGT 202 den Test (wenn man mal vom Auto absieht) erfolgreich abgeschlossen. Solltet Ihr andere Erfahrungen gemacht haben oder auch mit dem FM Transmitter zufrieden sein, dann hinterlasst doch Eure Nachricht hier!

(Nachtrag 06.10.2006 von Stefan)
Test mit dem AudiaX DGT 2002 FM Transmitter im Citroen C3:

Heute habe ich mal einen kleinen Test mit dem Transmitter im Auto meiner Mutter gemacht. Es handelt sich um einen Citroen C3 mit Dachantenne.

AudiaX DGT 202 FM Transmitter erfolgreich getestet in einem Citroen C3.Ich habe zunächst ein kleines Radio an den Transmitter angeschlossen. Jedoch war der Empfang sehr schlecht. Also habe ich dann mit Musik von meinem Handy (Sony Ericsson) aus getestet. Diese war gut zu verstehen im Autoradio, jedoch war ein deutliches Rauschen zu hören.

Erst als ich den FM Transmitter über den Zigarettenanzünder angeschlossen hatte, war der Empfang im Radio deutlich besser und nahezu störungsfrei. Der Empfang war sogar so klar, dass im Radio das „Stereo“-Signal dauerhaft leuchtete, was für einen guten Empfang steht. Ich habe dazu eine kleine Testfahrt gemacht. Beim Einschalten des Motors war keine Empfangsveränderung zu bemerken und auch während des Fahrens war die Qualität gut und meine Musik aus dem Handy war deutlich zu verstehen.

Also kann ich meinen persönlichen Test mit diesem FM Transmitter positiv bewerten. Es war im Übrigen egal, ob ich den Transmitter dicht am Radio oder dicht an der Antenne (Rückbank) hingelegt habe, der Empfang war immer gut.


cover
AudiaX DGT 202 FM Transmitter (Kaufinformationen)