Weil bei uns ja ein Umzug ins Haus steht, habe ich mich mal erkundigt, was es kostet wenn ich die alte Rufnummer mitnehmen will. Ich habe also eine Mail an die Telekom geschickt um Informationen bezüglich der Rufnummernmitnahme einzuholen.

Die Kontaktaufnahme mit der Telekom war unproblematisch, innerhalb von einem Tag hatte ich meine Infos zur Rufnummernmitnahme im Kasten. Und beim Lesen der Mail wurde es gruselige.

Erstens, wird mir der bestehende Vertrag gekündigt. Und das KOSTENFREI wie die Telekom betont! – Wollen die mich verarschen?!

Der erste Schritt ist natürlich für den zweiten wichtig, denn dann schließe ich einen neuen Vertrag mit der Telekom ab und dafür zahle ich 59,95 Euro! – Haben die ein Ding an der Schüssel? Und als ob das noch nicht reicht, soll ich für die Rufnummermitnahme auch noch mal 29,95 Euro bezahlen! Und diese knapp 30 Euro kommen sicherlich auch ganz kostenfrei oben rauf.

Liebe Telekom, für wie bekloppt haltet Ihr mich eigentlich? Ich soll 90 Euro bezahlen, weil sich meine Adresse ändert? Wenn das umschalten meiner Telefonnummer so aufwendig ist, dass ich dafür 90 Euro zahlen soll, dann übergebe ich das lieber in die Hände eines anderen Anbieters. Ich kenne sehr wenige Firmen, bei denen man Geld bezahlen muß um einen Vertrag abschliessen zu können / müssen / dürfen / sollen.

Für mich ist klar, dass ich zukünftig über Kabel Deutschland telefonieren werde, es sei denn die wollen 91 Euro von mir dafür haben, dann verzichte ich nämlich auf ein Telefon und telefoniere lieber über mein Handy, denn bis ich da 90 Euro vertelefoniert habe wird es einige Zeit dauern.