Ein Freund von mir ist schon lange sehr begeistert von Poker. Schon lange vor dem Poker-Hype hat es ihn irgendwie gepackt. Als er gestern Abend bei uns war, hat er uns in die Regeln der Pokervariante Texas Hold’em eingeführt und wir haben einen netten Poker-Abend verbracht. Als Zahlungsmittel haben wir übrigens das Geld aus Julias Monopoly Disney-Edition genommen.

Wer es selbt mal spielen möchte hier eine Poker-Blitzanleitung. Folgende Kombinationen sind mit 5 Karten möglich (aufsteigend nach Wertigkeit sortiert):

  • Einzelkarte
  • Päärchen
  • Zwei Päärchen
  • Drilling
  • Straße / Straight (aufeinanderfolgende Karten)
  • Flush (alle Karten einer Farbe)
  • Full House (ein Päärchen und ein Drilling)
  • Straight Flush (eine Straße / Straight in einer Farbe)
  • Vierling
  • Royal Flush (höchste Straße / Straight in einer Farbe)

Ok, nun der Ablauf im Schnelldurchlauf: Jeder Spieler erhält zwei Karten, der erste schaut ob er sie für gut empfindet. Wer nicht mitspielen will wirft verdeckt hin). Drei Karten (community cards) werden aufgedeckt. Jeder Spieler kann wieder entscheiden ob er eine der genannten Kombinationen mit seinen Karten auf der Hand hinbekommt, wer nicht, steigt aus. Es wird eine weitere Karten offen zu den Community Cards gelegt. Jeder entscheidet wieder und dann wird noch eine fünfte Karte aufgedeckt. Nun zeigen alle die noch dabei sind ihre Karten auf der Hand. Mit den 5 Karten auf den Tisch kombiniert man seine eigenen zwei um ein möglichst hohes Blatt auf der Hand zu haben. Der dem das gelungen ist, der bekommt die Einsätze der Runde.

Wie das mit den Geldeinsätzen läuft werde ich mal außen vor lassen sollte großes Interesse bestehen, schieb ichs nach. Nun wo ihr alle pokern könnte, lohnt es sich mal finanzstarke Freunde einzuladen, die noch keine Pokererfahrungen haben. – Viel Spaß!