Unter dem Namen „Wo Du gern bist …“ läuft derzeit eine Ausstellung in unseren Büroräumen. Die überwiegend in schwarz-weiß fotografierten Panorama-Bilder von Dr. Oliver Ratajczak (www.strukturwelt.de) werden nun erst einmal für unbestimmte Zeit unsere Wände zieren.

Galerie Panorama-Fotos
Kunst am Arbeitsplatz

Auf diese Weise den Arbeitsplatz zu gestalten, finde ich eine hervoragende Idee. Zwar waren unsere Büros auch schon vorher durch einige Kunstwerke aufgehübscht, aber diese Art des Tapetenwechsels kann ich nur begrüßen.

360-Grad-Panorama-Aufnahme
Erst gucken, dann kaufen

Interessant an der Ausstellung der Panorama-Fotos in unseren Büroräumen ist, dass alle Bilder käuflich erworben werden können. Ich hoffe, dass sich die Kundschaft ein wenig zurückhält, damit wir noch möglichst lange etwas von den Werken haben.

Hier spielt die Musik Panorama-Foto
„Panorama-Foto: „Hier spielt die Musik …“ (Bildausschnitt)

Besonders angetan hat es mir eine Schwarz-Weiß-Aufnahme mit Musikinstrumenten und mir wurde schon zugesagt, dass dieses Bild den Weg in mein Büro finden wird – schließlich erfordert kreativer Output, der bei uns tagtäglich zu leisten ist auch eine kreativ gestaltetes Arbeitsumfeld.

kreative Getränkekühlung
Kreativ „kaltgestellt“ in der 4. Etage – die Getränke für die Vernissage

Stilecht wurde die Ausstellung mit einer Vernissage eröffnet. Und da sich aufgrund der ITB einige unserer Kunden derzeit sowieso in Berlin aufhielten, ergab sich eine gute Möglichkeit für uns, diese Ausstellungseröffnung zusammen mit ihnen zu „feiern“.

Buffet für Vernissage
Vernissage-Buffet

Auf der Vernissage konnte ich Dr. Oliver Ratajczak einen Trick zur Erstellung solcher Panorama-Fotos entlocken. Ich werde dieses Geheimnis hier aber nicht verraten, man könnte eventuell auch selbst auf diesen kleinen Kniff kommen. Ein Großteil seiner Fotos entstehen übrigens im Urlaub.

Kunst im Büro
Kunst an Kunst im Büro

Die Vernissage ging bis in die Nacht hinein. Leider konnte ich dem nicht bis zum Ende beiwohnen, da ich sonst sicherlich den folgenden Tag auf der ITB im Stehen schlafend am Messestand verweilt hätte.

Panorama-Kunstwerk
Wald im Konferenzraum

Das Größte der Panorama-Fotos hat eine Länge von knapp 4 Metern und so seinen Platz in unserem Konferenzraum gefunden.

Wer nun Lust bekommen hat und sich die Panorama-Fotos gern einmal ansehen möchte, der kann sich gern bei mir melden und wir organisieren eine „Ausstellungsbegehung“.

Einen kleinen Linktipp habe ich auch noch für Euch: In diesem Fotoblog von Dr. Oliver Ratajczak findet Ihr sehr unterhaltsame Fotos aus der „Alltagswelt“.