Ja, ich hab nicht schlecht geguckt, als wir spontan am Sonntag zu 17 Uhr ins CUBIX am Alexanderplatz gegangen sind. Wir waren 10 nach 5 da, 17 Uhr sollte Avatar beginnen. An der Anzeige stand, dass noch 300 Plätze frei sind, und da sowieso immer ewig Werbung ist, haben wir uns entschieden noch reinzugehen.

An der Kasse die kamen die Überraschungen:

Erste Überraschung – Wir waren ja schon nach „Filmbeginn“ da und als wir fragten, „es läuft ja sicher noch ’ne Weile Werbung“ tat sie ganz entsetzt und meinte „nee… der Film fängt in 5 Minuten an“. Ja, den Anfang haben wir verpasst – aber nur um ein paar wenige Minuten. Da haben die doch echt nur 15 Minuten Werbung gebracht ??? Manchmal sitzt man bis zu 30 Minuten und schaut Werbung.

Zweite Überraschung – Laut Anzeige waren ja noch 300 Plätze frei, nachdem wir kaufen wollten, meinte sie es wären nur noch mittig Reihe 1-4 frei oder dann eben hinten ganz am Rand. Auf unsere Nachfrage, wo denn die 300 Sitze wären meinte sie – in einer Reihe seien 40 Sitze – macht bei 4 Reihen ganz vorn schonmal 160… Nach kurzem überlegen haben wir uns für „am Rand entschieden“.

Als dann aber der Preis genannt wurde, war die dritte Überraschung perfekt. Als die Anzeige tatsächlich 26,60 Euro für zwei Personen anzeigte, steigerte sich meine schlechte Laune…. Vor allem, wenn man bedenkt was die heutzutage für Popcorn und Cola wollen (kauf ich schon ewig nicht mehr im Kino – ich boykottiere das.)

7,80 €  Sonntagstarif, 1€ Brille, 1€ Überlänge und dann noch 3€ 3D Zuschlag…

Halleluja… ich war froh, dass das Geld wenigstens in einen guten Film investiert wurde und habe ich es am Ende nicht bereut, dass wir soooo viel Eintritt gezahlt haben.

Fazit… Geht am Kinotag ins Kino und JA… Avatar lohnt sich...