Damals hatte ich versprochen, dass ich noch weitere DAU-Stories erzählen werde und dies ist jetzt auch der Fall.

Ich bin privat ein leidenschaftlicher Laserdruckerfreund. Mir sind früher die Tintenstrahldrucker regelmäßig eingetrocknet, weil ich zu selten gedruckt habe. Nun sieht es so aus, dass meine Schwester durch Zufall das gleiche Modell meines Druckers hat. Es handelt sich um einen Hewlett Packard 5L. Dieser Drucker ist so alt, dass ich ihn nichtmal mehr auf der HP-Webseite finde.

Sie rief mich damals, keine Ahnung wann es war, total aufgelöst an und berichtete mir, sie müsse dringend etwas drucken und ihr Drucker macht es einfach nicht. Wie gesagt, hab ich damals den gleichen Drucker gehabt und daher konnte ich auch gezielt nachfragen. Die erste Frage lautet: „Welche Lampe leuchtet denn“ (man muß dazu sagen, dass der Drucker nur 3 Lampen hat). Die Antwort war schnell gesagt: „Die Gelbe“.

Okay, dachte ich mir. Dieses Problem hattest du auch öfter und daher kam die nächste gezielte Anweisung: „Nimm mal bitte das Papier raus und lege es wieder rein.“ Als dieser Satz ausgesprochen war, legte meine Schwester mit den Worten „Ich weiß, was los ist“ auch auf. Darauf wollte ich es aber nicht beruhen lassen und rief zurück.

Es stellte sich heraus, dass meine liebste Schwester einfach vergessen hatte überhaupt Papier einzulegen. Dazu fiel selbst mir nix mehr ein.

Eine nette kurze Geschichte erzählte mir ein EDVler vom Kunden. Die EDV macht sich daraus einen Spaß, den Mitarbeitern zu sagen, dass, wenn man die Maus rechtsrum kreisen lassen würde, wenn die Sanduhr zu sehen ist, dass es dann schneller gehen würde. Witzigerweise haben das die Anwender geglaubt. – Soweit ist es schon, dass man von der EDV veralbert wird. Traurig.