Und wieder mal hieß es „Schiff Ahoi!“. Dieses mal aber ganz privat und mit Leo als Skipper.

Nach meiner Bootsfahrt mit der Firma ging es ein paar Tage später gleich wieder auf’s Wasser. Dieses Mal mit dem amerikanischen Sportboot von Bekannten. Leo war auch mit an Bord und durfte auch selbst mal ans Steuer der knapp 7m langen und fast 2,50m breiten „Sea Ray“.

Motorboot Sea Ray 230DA
Amerikanisches Sportboot „Sea Ray“

Wir waren auf der Spree unterwegs und ich glaube dass Leo zwischenzeitlich bei mehr als 10km/h am Steuer saß – kann mir aber auch nur so vorgekommen sein 😉 . Die Bootsfahrt hat wieder eine Menge Spaß gemacht und war sehr entspannend.

Sea Ray Sport Cruiser
Skipper Leo

Also ich muß schon sagen, wenn ich noch 3x öfter auf dem Wasser unterwegs bin, entwickle ich noch Neigungen selbst den Bootsführerschein zu machen. – Befreundete Skipper versuchen schon jetzt mich zu überzeugen, aber der nächste logische Schritt nach einem Bootsführerschein wäre ja auch ein Boot und wenn man ein Boot hat sollte man damit auch viel Zeit verbringen, aber was mach ich dann mit den ganzen anderen Dingen die derzeit meine Zeit ausfüllen?


cover
Motorboot fahren leicht gemacht
cover
Handbuch für Motorbootfahrer
cover
Das ideale Motorboot