In der Vergangenheit habe ich ja schon des öfteren über meine Tätigkeit als Pressesprecher bei einem American Football Verein hier in Berlin berichtet. Neben Familie, Job, Blog und vielen Hobbies ist da recht wenig Zeit und so habe ich im letzten Jahr eine kleine „Football-Pause“ eingelegt. Nicht zuletzt konnte ich mich in dieser Zeit ein wenig von der Enttäuschung über die Schließung der NFL Europa erholen.

American Football Pressepsrecher Berlin Bullets
Gehen oder Bleiben?

Nun da die Saison 2009 vor der Tür steht klingelte das Telefon und ich wurde zum Tryout (Probetraining) der Berlin Bullets eingeladen. Für mich war es eine schwierige Entscheidung diesen Termin wahr zu nehmen, da er auch der Schritt zurück in den American Football bedeutet und ich immer noch nicht mehr Zeit habe und die Sache eigentlich ungern nur halbherzig machen möchte.

Berlin Bullets Try Out
Probetraining beim American Football

Ich entschied mich aber den Termin anzunehmen und machte gleich noch einen zweiten Fototermin mit dem Verein. Natürlich habe ich mich gleich wieder wohl gefühlt auch wenn ich noch mit dem Inneren Zwiespalt kämpfe, ob ich dem Verein wirklich das geben kann, was er von mir erwartet. Es entstanden eine Menge guter Fotos beim Tryout und auch das Mannschaftsbild für die Saison 2009 ist nun im Kasten.

Blockschlitten American Football
Mann gegen Gerät

Wide Receiver American Football
Receiver mit Ball

American Football Training
Receiver gleich mit Ball

Für das erste Heimspiel diese Saison habe ich bereits zugesagt meiner Aufgabe als Pressesprecher nach zu kommen. Es fällt mir wirklich schwer mich da völlig raus zu nehmen und so werde ich mir in dieser Saison noch mal anschauen, wie sich die Sache entwickelt.

Den letzte Fototermin mit den Footballern der Bullets habe ich mit einem „Papa-Sohn-Nachmittag“ gekoppelt und so hatte ich den Leo dabei und wir haben nach getaner Arbeit noch ein paar Bälle geworfen. – Vielleicht kriege ich das ja zukünftig immer auf irgend eine Art und Weise unter einen Hut.