Weitere Teile meiner Berichterstattung:
Mallorca (I) | Mallorca (II) | Mallorca (III) | Mallorca (IV)

IMG_02631.JPGIMG_0235.JPGIMG_0576.JPG
Optimal für Fahrfahrer

[Cala Ratjada] 11.-13.05.2006
IMG_0218.JPG
Die Berge vor Cala Ratjada sind erreicht
IMG_0225.JPGIMG_0220.JPG
Eindrücke von Cala Ratjada

11.05.2006 – Die Reise geht weiter, heute bin ich 23 km über spanische, dürftig ausgeschilderte Straßen incl ½ km Tunnel mit dem Fahrrad gefahren. 12 Uhr bin ich in Cala Ratjada angekommen. Erstmal war wieder die Suche nach einem Hotel/Hostal angesagt. Ich bin bei einem ** Hotel hängen geblieben, dass eigentlich noch geschlossen hat „aber für mich haben sie eine Ausnahme gemacht. Leider ist es etwas teuer, aber man gönnt sich ja sonnst nichts. Ich bin der erste Gast in dieser Saison, cool oder. Ich habe sogar einen Fernsehen, mit dem ich leider nur VOX sehen kann, weil der Receiver verstellt ist. An diesem Nachmittag hab ich mir ein bisschen die Promenade angesehen, immer auf der Suche nach dem perfekten Fotomotiv. Abends habe ich mich ein bisschen mit der Bardame im Hotel unterhalten. Sie ist schon eine ältere Dame, die schon seit 20 Jahren auf der Insel wohnt (Ex Hamburgerin). Wir haben uns bei Sangria, der aufs Haus ging, ein bisschen über meine Reise und ihren Aufenthalt auf Mallorca unterhalten. Da erfährt man z.B. dass der Urlaub in der TTZ (Touristen-Toten-Zeit) auch auf der Insel verbracht wird (in der Zeit ist man so zu sagen Arbeitslos, alle bekommen nach dem spanischen System gleich viel Geld) und das LIDL hier auf der Insel vor 2 Jahre in einem neu gebauten Haus kein Strom bekommen hat, weil man hier keine Discounter auf der Insel wollte. Die ersten die dort jetzt eingekauft haben sind die einheimischen. Abend noch ein bisschen mit VOX eingeschlafen.

12.05.2006 – Nach einen schönen, individuellen Frühstück habe ich noch einen Tipp für die weitere Reiseplanung bekommen. Lluc sollte man nicht am Wochenende anreisen, weil es an diesen Tagen sehr voll sein soll. Erstmal ein bisschen Tagebuch geschrieben und danach einen gemütlich Platz in den Felsen von „Platja Cala Gat“ gesucht um mich mal ein bisschen zu sonnen und mal eine Zeitung zu lesen. Abend ein Film auf ZDF gesehen, der auf Mallorca gespielt hat. Und ja, ich kann jetzt auch ZDF sehen :-).

[Port d’ Alcudia] 13.-15.05.2006
IMG_0244.JPG
Die Stadtmauer von Alcudia
IMG_0241.JPG IMG_0246.JPG
Viel gedränge auf dem Markt und Uhrenverkäufer „Schwarzware“

13.05.2006 – Jetzt geht es wieder los auf Tour, 45 km liegen vor mir. Und gleich wieder ein Umweg von 4 km gemacht, weil die Ausschilderung mal wieder zu wünschen übrig ließ. Weil das Wetter man wieder so Hammer schön warm ist, habe ich mir alle 5-8 km eine Trinkpause gegönnt. Gegen 15:00 Uhr bin ich in Port d’ Alcudia angekommen. Hier habe ich erstmal eine Stunde nach einem Hotel/Hostal gesucht und gefunden: 22€ die Nacht. Erstmal schön geduscht und danach etwas auf dem Bett eingenickt. Abend bin ich ein bisschen auf der „Platja de Alcudia“ geschlendert und schön gegessen „Seefloße, Pommes, Salat“ mit Sangria. Fernsehen habe ich auch wieder auch dem Zimmer, aber diesmal nur spanische Sender aber bei der Qualifikation der Formel 1 ist das eh egal. Es ist auch geil, die Serie „Autobahnpolizei“ als spanische Version zu sehen.

14.05.2006 – Diese Nacht haben mich Mücken auf Trapp gehalten, die am Abend durch die geöffnete Tür gekommen sind. Früh um 4:50 Uhr habe ich 3 im Bad eingesperrt und 7 liquidiert. Leider haben wohl 2-3 noch überlebt, die ich nicht vor mein zweites Kopfkissen bekommen habe. Um 9:00 Uhr erstmal schön alleine gefrühstückt, hat wohl kein anderer Gast für 2 € Frühstück bestellt. Danach bin ich mit dem Ortsbus nach Alcudia (Altstadt) gefahren, weil dort heute Markttag ist. Sehr schön und voll hier. Hier kann man von frischen Obst über alle Arten von Kleidung (echt oder nicht echt) bis hin zu jeglichen technik-schnick-schnack (bewegliche Tiere, die beim in die Hände klatschen sich bewegen) kaufen. Der Markt ist sehr groß und zieht sich an der Stadtmauer durch die ganze Stadt entlang. Ich hatte mir ein paar Weintrauben gekauft, die ich auf einen Bank im Schatten (39 °C, ca. 13:00 Uhr) verspeist hatte. Gegen 14:00 Uhr bin ich mich mit dem Bus wieder zurück gefahren und habe mich auf die faule Haut an den Strand gelegt. Abends war wieder schön essen angesagt: Paella mit Huhn & Salat, Sangria. Dabei hat sich ein Frankfurter Päärchen zu mir an den Tisch gesellt, die seit 13.05 in Alcudia für 8 Tage Urlauben machen. Wir haben uns ein bisschen über die WM im eigenen Land unterhalten, darüber das sie keine Karten haben (hi hi). Heute kommt die Zeitmaschine im spanischen Fernsehen.

Ein Experiment: ich habe mir mal bei der Deutschen Bank, die ich hier gefunden habe, mal Geld abheben, um zu sehen ob sie auch Gebühren mir berechnen. Ich bin ja Postbank Kunde und in Deutschland ist es so, dass alle im „Cash-Group“ Verband kostenlos Geld abheben können. [Nachtrag] Mir wurden leider Gebühren von 4 € berechnet [/Nachtrag]

[Port de Pollensa] 15. – 17.05.2006
IMG_0272.JPG
wer sieht mich, ob wohl nicht zu sehen bin
IMG_0283.JPG IMG_0239.JPG
Die Überlandbusse und die „Policia local“

15.05.2006 – Meine Tour hat mich heute nach Port de Pollensa verschlagen. Die Strecke war recht übersichtlich: 12 km ohne Hügel und Berge mit einem schönen Radweg neben der Straße. Im Ort habe ich auch gleich eine günstiges Hostal gefunden, 20 €/Tag. Abends war wieder schön essen angesagt: Pizza Hawaii, Salat und 2x ½ l Sangria. Hier im Ort sind sehr viele englische sprechende Touristen unterwegs. Und siehe da: eine Bild Zeitung [Kosten in Mallorca: 0,90 €] und eine TZ [Kosten in Mallorca: 1,20 €]. Ob wohl, Zeitungen kann man die eigentlich nicht nennen.

16.05.2006 – Da ich hier kein Frühstück hatte, hab ich mir was aus dem benachbarten Supermarkt geholt Schön zusehen, dass hier gerade „deutsche Wochen, powered bei CMA“ sind. Man fühlt sich doch wie zu hause hier. Heute wird mal wieder ein Faulenzertag eingelegt. Alternativen wären „Pollensa“ oder „Cap Formenor“ gewesen, lieber ein bisschen gerätselt in der BILD und TZ am Strand. Für Abends hatte ich mich in einem Restaurant hier für „Paella Spezial“ angemeldet. Wie ich schnell bemerkt hatte, waren es 5 Teilnehmer eines 10 tätigen Segelkurs für Binnengewässer, die sich hier in gemütlicher Runde trafen. Es war eine ganz lustige Runde. Ein Kursleiter war auch mit dabei. Es wurde eine große Reispfanne mit Garnelen mit Salat und Barett mit Allioli (kalte Creme, die vor allem aus Knoblauch “all“, Olivenöl “ol“ und Salz besteht). Das war echt lecker und total gemütlich. Mit dem Bonner & Frankfurter Teilnehmer habe ich mich ganz gut versanden. Der Bonner arbeitet irgendwie im deutschen Pfandsystem, der Frankfurter hat mit der Reorganisation des Gesundheitssystems im Auftrag der Krankenkassen zu tun. Zum Schluss haben wir uns noch ein bisschen über die Fußball-WM unterhalten und siehe da, die Zeit vergeht wie im Flug. Ist es jetzt schon 23:30 und die Mitarbeiten wollten jetzt gerne die Stühle wegräumen. Also haben wir sie arbeiten lassen und sind alle gegangen.

Wer Fehler findet, darf sie behalten.
Weitere Teile meiner Berichterstattung:

Mallorca (I) | Mallorca (II) | Mallorca (III) | Mallorca (IV)