Heute ist schon mein vorletzter Urlaubstag und um ihn voll auszunutzen sind wir um 7 Uhr augestanden. Um 9 Uhr waren wir dann auch schon auf der Autobahn Richtung Dresden. Doch so weit sollte es nicht gehen, denn unser Ausflugsziel war Tropical Island.

Tropical Island - Die Halle

Nach knapp einer Stunde erreichten wir unser Ziel. Schon von Weiten sieht man die riesige Halle, die sehr eindrucksvoll wirkt, weil ringsherum nichts ist. Und dieses Nichts steht dann auch als Parkfläche zur Verfügung. Am Eingang erhält man Armbänder, auf denen alle Bezahlungen die man im Tropical Island tätigt gespeichert werden. Außerdem öffnet und schließt man mit diesen Armbändern seinen Spint in dem man seine Alltagskleidung verstaut, denn bei 25 Grad sind lange Hosen und dicke Schuhe unangebracht.

Tropical Island - Eingangsbereich

Im Prinzip ist das Tropical Island eine Mischung aus dem Tropenhaus im Tierpark Friedrichsfelde und dem Schwapp in Fürstenwalde mit starker Tendenz zu Letzterem. Die zwei Badestellen (Wassertemperatur 28 und 31 Grad) sind die Hauptattraktionen. Den Regenwald ringsherum nimmt man nicht wirklich war, weil mehr als dort Durchzuspazieren nicht möglich ist. Aus Boxen kommt Vogelgezwitscher, echte Vögel habe ich ehrlich gesagt ein wenig vermisst. Ansonsten sind viele Eßmöglichkeiten die sich optisch schön in das Ambiente einpassen. Bezahlen tut man wie schon gesagt mit dem Armband. Über den Tag verteilt sind dann auch einige Bühnenprogramme (z.B. Tänzerinen aus Hawaii).

Tropical Island - Hawaii Look

Nach knapp 7 Stunden im Tropical Island standen 94 Euro bei uns auf der Rechnung. Im Nachinein bin ich auch froh, dass ich die Wassergymnastik zusammen mit Leo noch mitgenommen habe, hätte mich sicherlich geärgert: Fast 100 Euro zahlen und dann nicht einmal Wassergymnastik gemacht 😉

Leo brauchte kein Eintritt bezahlen. Hier ein paar Preise: Kaffee 2 Euro, Banana Split 4,80 Euro, Portion Nudeln mit 0,3er Softgetränk 7,50 Euro, Eintritt Kinderland 3 Euro. Hätten wir nicht den 50 Euro-Gutschein gehabt, wäre es ganz schön teuer geworden für zwei Erwachsene und ein Kind (unter 3 Jahre). Für den Fahrtweg mußten kamen nochmal 20 Euro Tankgeld dazu.

Es war auf jeden Fall ein wunderschöner Tag und ich kann nur empfehlen sich soetwas mal statt etwas Materiellem schenken zu lassen!