Maites vorerst letztes Konzert wurde ja hier im Blog angekündigt. Zwar konnte ich nicht beim Konzert dabei sein, aber zusammen mit Stefan und meinem Sohn Leo hatte ich die Möglichkeit mir die Generalprobe zu diesem Konzert anzusehen.

Philharmonie

Leo hatte zwar mit einer Mittelohrentzündung zu kämpfen, wollte aber auf jeden Fall mal Geigen, Bratschen, Klarinetten und andere klassische Instrumente aus nächster Nähe im Einsatz sehen und ich dachte mir, dass klassische Musik vielleicht eine heilende Wirkung hat.

Für uns hieß das also 7 Uhr am Samstag aufzustehen und nachdem wir dann Stefan unterwegs „eingesammelt“ hatten standen wir auch schon am Seiteneingang der Berliner Philharmonie am Potsdamer Platz. Wir waren die Einzigen, die ohne Musikinstrument über den Seiteneingang das Gebäude betraten.

Berliner Philharmonie Seiteneingang
Berliner Philharmonie am Potsdamer Platz

Kleine Randnotiz: Die Berliner Philharmonie war wegen einem Brand bei Schweißarbeiten am Dach im Mai 2008 in der Presse.

Die Generalprobe fand im Kammermusiksaal statt und da saßen wir dann auch wenig später in den leeren Rängen mit sehr gutem Blick auf das Orchester der Berliner Musikfreunde. Für uns war es das erste mal so viele klassische Instrumente aus der Nähe zu sehen.

Orchester
Orchester der Berliner Musikfreunde

Die Akkustik war überwältigend. Es ist etwas völlig anderes klassische Musik von CD zu hören, oder live erleben zu können. Zwar haben wir immer nur ausschnitthaft einige Takte gehört, aber einige Passagen waren lang genug, sich gut einhören zu können.

Kammermusiksaal
Leere Sitze bei der Generalprobe

Die Generalprobe miterleben zu dürfen, war ein großartiges Erlebnis, hat wirklich Lust auf mehr gemacht. Abgesehen von der Musik, ist auch der Besuch in der Berliner Philharmonie ein Erlebnis gewesen. Architektonisch hat das Gebäude einiges für die Augen zu bieten. Meines Wissens nach ist die Philharmonie Anfang der 60er erbaut worden und dafür sieht sie ziemlich „hip“ aus.

Orchester
Das gesamte Orchester

Es war ein lohnenswerter Ausflug und Leo hat es trotz Mittelohrentzündung gefallen. Ich habe auch gleich das Einzugsgebiet klassicher Musik in unserer Wohnung vergrößert – mehr dazu im Podcast, den wir direkt in der Berliner Philharmonie aufgezeichnet haben. Auf jeden Fall geht ein riesiges Dankeschön an Maite, ohne die wir sicher nicht die Möglichkeit gehabt hätten einen so klassischen und erlebsnisreichen Samstag-Vormittag zu haben.


30 Sekunden Hörprobe

Wer sich für klassische Musik interessiert, dem sei die 43. Ausgabe unseres Podcast empfohlen, in dem wir ein Interview mit Maite geführt haben. Dort gibt es noch ein paar sehr interessante Infos.