Ups, schon der zweite Eintrag heute, aber es passiert einfach so viel, hoffe ja auch, dass es ein wenig ruhiger wird, aber es sieht vorerst nicht danach aus.

Als ich nach Hause kam, bin ich schnell an den Briefkasten. Als erstes entnahm ich die Berliner Woche schaute auf das Deckblatt und … strike! … dann griff ich das Berliner Abendblatt und … strike! In beiden Zeitungen war die Spielankündigung mit großem Foto auf der Titelseite! Ok, morgen werde ich sehen wie es bei den Ausgaben aus Marzahn aussieht, die bringt Stefan ja mit.

Abendblatt 10.5.06

Als ich dann zu Hause meine Mails abholte, war eine von Thorsten dabei (für die die es immer noch nicht wissen: er ist Headcoach der Berlin Bullets). Enthalten war eine große Grafik mit der Übeschrift „Triple Trouble“. – Triple Trouble? – Als ich runter scrollte sah ich das Gesicht von Alex (Assistent des General Managers von Berlin Thunder), Jarrod (Mitarbeiter von Berlin Thunder) und Egge (ebenfalls Mitarbeiter von Berlin Thunder). Alle drei werden am Eröffnungsspiel gegen die Halle Falken für die Bullets spielen. Die Headline „Triple Trouble“ ist übrigens eine Kreation von Shuan Fatah gewesen.
Hatte Alex nicht noch am Wochenende erzählt er kennt die Regeln nicht und wird nicht spielen? Ich freu mich auf jeden Fall, dass Thorsten die drei Überzeugen konnte. Jetzt muß ich nur noch eine Pressemitteilung dazu fertig machen und verteilen und dann bin ich gespannt auf den ersten Spieltag am 14. Mai.

Nachtrag vom 10.5.2006:
Gerade hat Stefan mir die Marzahner Ausgaben des Abendblattes und der Woche gegeben. Im Abendblatt ist der Artikel ebenfalls auf der Titelseite … strike! und in der Woche auf Seite 2.

Heut Abend beim Golfbälle einsammeln hatte ich unfreiwillige Helfer. Drei Jugendliche flanierten am Zaun entlang und schauten immer vorsichtig zu mir zurück. Mir war sofort klar was da Sache war. Ich gab Gas und fuhr als ich sie erreichte langsam neben ihnen her. Eines der Gesichter schaute verlegen weg. „Ok, jetzt wirftst Du die Golfbälle vorne in mein Körbchen.“, sagte ich. „Welche Golfbälle?“, fragte er. Da er die rechte Hand lässig und vor allem leer am Körper baumeln hatte, erwiderte ich: „Die Linke.“ und Tatsache flogen zwei Golfbälle in mein Körpchen, ich trat aufs Gas und verschwand.