Es ist soweit – endlich Sommerferien. Gut, ich gebe zu, für mich ja eh nicht, aus dem Schulalter bin ich lange raus. Dennoch möchte ich kurz von den Gegebenheiten im Berliner Schulsystem berichten. Okay, das Chaos um die Matheprüfung hatten wir schon.

Doch nun gibt es noch etwas Kurioses zu berichten: Denn die Sommerferien beginnen einen Tag früher als geplant. Wieso? Weshalb? Warum? Naja, ein Kollege meinte heute zu mir, „weil es eben typisch Berlin“ sei oder so ähnlich.

Der Hintergrund sind die Beamten in Berlin. Kurz und frei erklärt haben diese einen freien Tag mehr zugesprochen bekommen. Und dieser wurde auf den letzten Schultag gelegt. Somit haben alle verbeamteten Lehrer in Berlin am eigentlichen letzten Schultag des Schuljahres 2007/2008 frei (also am 16.07.08). Doch dumm nur, dass ein Großteil der berliner Lehrer Beamte sind. Denn so wären die nicht verbeamteten Kollegen mit den Schülern alleine gewesen. Doch wie soll ein Lehrer die Zeugnisse ausgeben, wenn er frei hat? Und nun kommt die Lösung: Auch die nicht verbeamteten Lehrer bekommen den besagten Tag frei (sie mussten wohl einen Urlaubstag opfern) und die Zeugnisausgabe wird um einen Tag vorverlegt. Somit gab es heute bereits Zeugnisse und die Ferien fangen einen Tag früher an als geplant – eben typisch Berlin 😉

Schöne Ferien wünscht blog.juber.de – Das neue Schuljahr beginnt am 1. September 2008.