Eines Tages wurde ich von meiner Freundin überrascht: ich könnte mit ihren Freikarten dieses Jahr mir die 29. Qatar German Open live auf dem Gelände des Tennisvereins LTTC „Rot-Weiß“ ansehen. Sie hatte für das hochkarätige DAMEN-Turnier Freikarten auf der Haupttribüne bekommen.

IMG_1682

Das Turnier hatte bereits am 5. Mai (Montag) begonnen, aber ich muss ja auch noch mein Geld für meine Brötchen verdienen. Somit hatte ich die Eintrittskarten für den Samstag (Halbfinale) und den Sonntag (Finale) in Anspruch genommen. Bevor ich mir die TOP Spielerin ansehen kann, musste ich erstmal in den Grunewald fahren. Die Turnieranlage liegt direkt an der S-Bahnstadion Grunewald und ca. 10 Minuten zu Fuß entlang der S-Bahn. Dort sieht man schon bald die Trainingsanlagen und den Eingang.

German Open (1)

Mit meinem gültigen Ticket für Samstag wurde ich auf den Platz gelassen. Die erste ich wichtigste Maßnahme des Tages war: Simone auf dem Gelände suchen gehen. Nach ich dem meine Freundin zum Mittag verabschiedet hatte, bin ich weiter auf Entdeckertour gegangen. Das Gelände umfast ca. 8 Tennisplätze (3 große und ca. 5 kleine), auf den schon fleißig trainiert wurde.

German Open (2)
A. Ivanovic (SRB) und A. Szavay (HUN)

Als erstes Spiel des Tages wurde das am Vortag (Freitag), wegen Dunkelheit abgebrochene, Spiel zwischen A. Szavay (HUN) und A. Ivanovic (SRB) mit den Sätzen 6:3 4:6 3:6 beeendet. Ich muss zuerst sagen, bevor ich das Gestöhne auf dem Platz bewerte: ich war noch nie live beim Damen-Tennis dabei. Aber ich muss schon sagen: das kann ein Mann schon ganz schon ablenken, wenn die Damen bei jedem Aufschlag oder Ballwechsel das ganze laut betonen.

IMG_1777
V. Azarenka auf einem Trainingsplatz

Ab 13 Uhr begann das reguläre Programm des Tages: wir haben uns das ganze Spiel von D. Safina (RUS) gegen V. Azarenka (BLR) 6:4, 6:1 angesehen. Weil wir schon den ganzen Tag die ganze Sonne Berlins über den Steffi-Graf-Stadion und den Trainingsplätzen hatten mussten wir aufpassen, dass wir nicht auf der Haupttribüne nicht komplett austrockneten. Um kurz vor 12 Uhr konnte ich schon die weißrussische Tennisspielerin V. Azarenka (BLR) auf einem Trainingsplatz sehr nah beim Aufwärmen für das 13 Uhr Turnier über die Schulter schauen. Nach dem Spiel hatte Simone frei und wir konnten zu einem gemeinsamen Grillparty fahren.

IMG_1948
In weiß/blaun spielt D. Safina und in rot/rosa E. Dementieva.

Am Sonntag stand das Finale auf dem Programm: D. Safina (RUS) gegen E. Dementieva (RUS), die am Samstag gegen A. Ivanovic (SRB) mit 6:2, 7:5 gewonnen hatte. Ich finde es immer sehr interessant, wie die Leute ihre tollen Hüte zur Schau tragen. Ich muss sagen, auf diesem Turnier hielt sich das in Grenzen. Um 14 Uhr betraten die Finallisten das zu 80% gefüllte Stadion (bei Preisen von 50€ pro Karte auch kein Wunder).

IMG_1802
Die Sonne ist überall, auch am Wasser (hier der Hundekehlesee).

Die Sonne war da, die Zuschauer waren da und der Schiedsrichter hatte auch seinen Platz eingenommen. Es konnte los gehen: das russische Finale. TOP-Namen wie Serena Williams (USA) waren bereits in den Vorrunden ausgeschieden. Ich muss sagen, es war ein echter Kampf um Platz eins und 200.000 US-Dollar Siegesprämie. Nach dem E. Dementieva (RUS) den ersten Satz mit 3:6 gewann, konnte die 22 jährige D. Safina (RUS) den 2. und 3. Satz 6:2, 6:3 für sich entscheiden.

voip-me.net - View my '2008-05-11 German Open im Grunewald' set on Flickriver