Kaum ist man mal einen Monat weg, machen die hier einfach mein „Sojus“ zu.

Am 15. September 2007 habe ich erfahren, dass mein geliebtes Kino „Sojus“ in Berlin Marzahn zu macht. Da ich Fluch der Karibik III wider aller Erwartungen noch nicht gesehen hatte, wollte ich den vorletzten Spieltag im Sojus nutzen um dies nachzuholen.

Das Kinoprinzip des Sojus war das amerikanische One-Dollar-Kinoprinzip. Eintritt an allen Tagen 1,99 € (war auch mal 1,50€) und hey… am Kinotag sogar nur 99 ct. Die Filme kamen immer gut 3 Monate nach Bundesstart. Es gab viele Filme, bei denen mir mein Geld für die großen Kinos zu schade war, aber ich sie schon im Kino sehen wollte. Dafür war das Sojus echt super.

Das Kino hatte 3 Säle und ich habe gelesen, dass es 1981 gebaut wurde. Erich Honecker hat sich wohl dafür stark gemacht, das es gebaut wird (laut Berliner Morgenpost, wollte er wohl einen Saal, wo er seine Reden halten konnte).

Das Gebäude wurde verkauft und man weiß noch nicht, was daraus wird – aber es ist sicherlich nicht auszuschließen, dass Berlin mit Garantie noch ein Einkaufscenter braucht.

Ich trauer mit allen, die gern ins Sojus gegangen sind. Ich habe auf jeden Fall viele Nachmittage und Abende dort verbracht.