Heute hatte ich einen Präsentationstermin. Es ging also wieder mal nach Hannover. Einem Hersteller von kosmetischen Produkten sollte ich nun meine mehr als 2-monatige Arbeit präsentieren.

ICE

Für mich hieß das:

  • 05:00 Uhr aufstehen
  • 06:40 Uhr mit dem ICE von Berlin nach Hannover
  • 10:00 Uhr Beginn der Präsentation
  • 13:00 Uhr Präsentationsende
  • 13:30 Uhr Besprechungen
  • 15:30 Uhr mit dem ICE von Hannover nach Berlin

Im Prinzip ist alles ganz gut gelaufen, außer dass ich schon sehr verspannt in Hannover ankam, da ich obwohl explezit bei der Sitzplatzreservierung betont, ich einen engen Sitzplatz an so einem Tisch bekam, wo man mit den Füßen und Beinen des Gegenübers einen Machtkampf ausüben muss.

Von Bahnverspätungen kann ich erfreulicher Weise nicht berichten und die Präsentation ist auch sehr gut gelaufen. Knapp drei Stunden präsentierte ich die Früchte meiner Arbeit vor 5 Leuten und dem Kunden scheint es gefallen zu haben.

Jetzt bin ich froh nach einem langen Tag wieder zu Hause zu sein und werde wohl gleich die Leinwand zu Hause aufbauen und mich mit einem entspannten Beamer-Abend belohnen.