Spiderman ist ja seit seinem kürzlichen Kinoauftritt wieder aktueller als sonst und das ist auch an mir nicht spurlos vorbei gegangen. Eine alte Leidenschaft ist mal wieder aufgeflammt (Julia wird meinen das hält eh nur drei Wochen an) und prompt entschied ich mich mal zu informieren, wie es dem alten Marvel-Helden mittlerweile ergangen ist und was es von Spider-Man (so die Originalschreibweise) im Bereich Comic derzeit auf dem Markt gibt.

Spider-Man Comics

Interessant ist dabei nicht nur der Seifenoper-Charackter, sondern auch der Griff zum Crossover, wodurch der interessierte Marvel-Leser auch die Stories anderer Comic-Helden kauft. Bei mir führte das dazu, dass jetzt sowohl eine Spiderman-Geschichte als auch ein Abenteuer der Fantastic Four in meinem Bücherregal steht und ein weiteres mit Captain America habe ich schon auf meine Wunschliste gesetzt.

Das interessante: Beide Comics, bzw. Grafik-Novelen erzählen die gleiche Geschichte, halt nur aus dem Blickwinkel des jeweiligen Helden und abgedroschen wie in den 50er und 60er Jahren sind sie schon lange nicht mehr. Wen es interessiert, der findet auf der Webseite von Marvel einige „Digital Comics“ zum reinlesen.

Da würde man am liebsten zum Stift greifen und seine Fähigkeiten ausbauen, um an dieses Zeichen-Level ran zu kommen …