Im Sommer verbringt man ja viel Zeit im Freien und da muss ein Ersatz für den Computer her. Aus diesem Grund habe ich mir ja in letzter Zeit das eine oder andere Buch gegönnt (einige habe ich ja bereits vorgestellt).

Das ich ja auch ab und zu (wenn die Zeit es zulässt) mal gern zum Stift greife, darüber habe ich ja bereits beim Artbattle 2006 berichtet. Ich habe damals zwar nur die erste Runde überlebt, aber in meiner Firma waren meine Zeichnungen so beliebt, dass sie sogar spurlos verschwanden.

Nun habe ich mir das passende Buch gekauft und bin echt begeistert. In Understanding Comics – The invisible Art erklärt Scott McCloud nicht nur die Geschichte und die verschiedenen Arten von Comics, sondern gibt auch einen interessanten Einblick in die Wirkungsweise von Comic-Elementen. Das ganze tut er in Form eines Comics!

Mit dem Buch hält man also ein 200-seitiges Comic über Comics in der Hand. Scott McCloud hat noch ein weiteres Buch geschrieben und ich weiss jetzt schon, was auf meiner Wunschliste ganz oben steht.

Wer sich für das Zeichnen von Comics oder Cartoons interessiert, der sollte mal einen Blick in dieses Buch geworfen haben. – Vielleicht profitiert ja mal wieder der Blog davon, denn auch wenn nicht jeder auf meine bildhaften Erklärungen … ähm Schmierereien (wie damals bei Lisa Plenske) abfährt, manchmal können sie ja auch ganz hilfreich sein.