Feierabend war heute nicht wirklich Feierabend und so ging es nach meinem Bürojob noch auf den Sportplatz, denn heute startete das American-Football-Training im Freien – der Winter ist somit offiziell vorbei.

Ehrlich gesagt war ich froh, dass ich für meine Tätigkeit nicht bein- oder armfrei über den Platz laufen musste, denn das Wetter war nicht gerade kooperativ. Stattdessen schoss ich mit der Kamera ein paar Fotos für anstehende Pressemitteilungen.

Dieses Jahr werde ich nicht wie gewohnt für die Bullets tätig sein, sondern für eine Spielgemeinschaft aus den Erkner Razorbacks und den Berlin Bullets, die unter dem Namen „Eastpower“ den Gegner das Fürchten lehren werden.

Eigentlich hatte ich ja vor, eine weitere Folge meines American-Football-Podcast aufzuzeichnen (Sherlock „Dirk“ Holmes ist ja auf meine „Nebentätigkeit“ gestoßen), aber wie ich zu Hause ankam war mir einfach nur noch nach ein wenig Ruhe, um auf den morgigen letzten Tag der Woche vorbereitet zu sein. Außerdem war ein Interview mit einem NFL-Europa-Spieler geplant, der ist aber schon im Flieger nach Tampa, Florida und so muss ich meinen Sendeplan eh noch einmal überarbeiten.

zu den Fotos des Trainings