Durch diesen Beitrag von Susanne bin ich doch glatt darauf gekommen, dass ich letzte Wochenende ein so genanntes „Retro“-Wochenende hatte.

Die Geschichte fängt ganz harmlos an. Mein Cousin fragte mich letzte Woche, als ich bei war, damit ich mich um den PC dort kümmern und er stundenlang PlayStation Portable „Grand Theft Auto: Vice City Stories“ daddeln kann – ja, ich nehme seit neuestem mein Netzteil dort mit hin. Falls es jemanden interessieren mag, ich habe auf meiner Seite eine Liste aller meiner PlayStation Portable Spiele hinterlegt, die ich legal erworben habe.

Aber warum nun Retro. Ganz einfach. Wir saßen also so vor dem PC und mein Cousin zeigte mit bei „Eisenbahn.exe Professional 5“ seine neusten Krationen im Modellanlagenbau. Dabei kam er, ich weiß garnicht mehr wieso, auf ein uraltes Spiel namens „Chicago 90“ zu sprechen. Er wusste sogar noch, wie meine Diskette mit dem Spiel aussah.

Das brachte mich auf die Idee nach dem Spiel zu suchen und ich wurde fündig. Außerdem fand ich eine Seite, wo es legal viele MS-DOS basierten Spiele zum Download gibt. Die Suche brachte mich auf die Idee mal nach weiteren Spielen zu suchen. So führte mich meine Recherche über die komplette Commander Keen Serie zu Ducktales. – Es sind dort aber auch Spiele hinterlegt, die durch die Entertainment Software Association (ESA) geschützt sind. Aber über genügend Googlekenntnisse findet man auch diese Spiele im Netz. *grinz*

Und bei Ducktales hatte ich unter der Kommandozeile von WinXP ein Problem. Dieses Spiel lief eindeutig zu schnell auf meinem 2.4GHz Pentium. Also musste da eine Alternative her. Diese fand ich in der OpenSource-Liga. Es gibt ein Programm namens DOSBOX, welches ein prima MS-DOS vorgaugelt und auch unter Linux läuft. Damit kann man richtig gut alte Spiele daddeln und Ducktales lief in einer prima Geschwindigkeit.

Früher hatte ich schon einen Lucasarts-Emulator gefunden, die ScummVM. Damit war es früher möglich die Monkey Island Spiele, Day of Tentacle und Indianer Jones zu zocken, auch wieder auf verschiedenen Systemen (WinXP, PocketPC und seit längerem auch PlayStation Portable). Man benötigt nur die alten DOS, AMIGA und sonstige Spiele und dann kann es auch schon losgehen. Interessant fand ich jetzt in der aktuellen SVN-Version gibt es auch Anfänge um die alten Leisure Suite Larry Spiele wieder zu zocken. Derzeit läuft aber nur Larry 1, aber dafür auch Teile der x-Quest-Serien (x für Police, Kings oder Space).

Tja und um mein Retro-Wochenende abzukürzen, hatte ich mir dann am Sonntag zufällig „Best of Formel 1“ angesehen. Dazu hatte ich aber schon etwas in dem oben verlinken Beitrag geschrieben.