Ihr erinnert Euch noch an die versalzenen Putenschnitzel, die es jeden Samstag bei uns zum Mittag gibt? – Hier die Stellungnahme des Verursachers dazu:

Der verrückte Briefkasten (Logo)

Ihre Reklamation: „Putenschnitzel“

Sehr geehrter Herr Görlitz,

mit großem Bedauern haben wir aus Ihrem Schreiben entnommen, daß Sie mit unserem Produkt „Putenschnitzel“ nicht zufrieden waren.

Die Firma Sprehe Geflügel- und Tiefkühlkost verfügt über eine betriebseigene Qualitätssicherung. Oberste Priorität liegt darin, hohe Qualität anbieten zu können, wobei unsere Produkte strengsten Qualitätskontrollen -von der Rohware bis hin zum Enprodukt- unterliegen.

In der Hoffnung, daß Ihre Kinder in Zukunft bei dem Wort „Putenschnitzel“ nicht zusammenschrecken, senden wir Ihnen als kleine Aufmerksamkeit einige „Gute Laune Sprehe-Artikel“. Um Ihren nächsten „Putenschnitzel-Samstag“ zu ermöglichen, senden wir Ihnen als Wiedergutmachung“ für die Unannehmlichkeiten einen Betrag in Höhe von 10,- DM.

Wir hoffen, mit diesem Schreiben das Vertrauen in unsere Artikel aufrecht erhalten zu können und wünschen Ihnen weiterhin viel Vergnügen mit unseren Produkten.

Mit freundlichen Grüßen

(Ltg. Qualitätssicherung)

P.S.: Leider müssen wir Ihnen mitteilen, daß unsere Salzvorräte höchst wahrscheinlich nie ausgehen werden!