Wisst ihr es noch? Vor genau 10 Jahren – also am 1. Januar 2002 wurde in Deutschland und einigen anderen EU-Staaten eine neue Währung eingeführt: Der Euro war von nun an offizielles Zahlungsmittel. Den Euro gab es allerdings schon seit 1999. Die D-Mark war noch zwei Monate, bis Ende Februar 2002 als Zahlungsmittel zugelassen.

Mittlerweile sind 10 Jahre vergangen. Man hat sich inzwischen an das Geld gewöhnt, wobei man anfangs noch Schwierigkeiten hatte, die einzelnen Münzen zu unterscheiden. Die Umrechnung zwischen Euro und D-Mark (=DM) und umgekehrt kann wohl Jeder aus dem Effeff: 1 Euro entspricht 1,96 DM, 1 DM entspricht also 0,51 Euro (Umrechnungskurs:  1,95583).

Mit der neuen Währung haben sich natürlich auch die Preise verändert. Und da finde ich es gut, wenn man sich immer noch vor Augen hält, dass viele Menschen beim Einkaufen noch in D-Mark umrechnen, um sich eine Vorstellung darüber zu machen, was der Preis wirklich bedeutet. Beispielhaft dafür der Benzinpreis: Galt im Januar für 1 Liter Super noch ein Preis von 1,08 Euro gilt heute (Dezember 2011) ein Preis von rund 1,50 Euro für die gleiche Menge (Quelle: benzinpreis.de). Auch in vielen anderen Bereichen haben sich die Preise verändert, ob mit oder auch ohne Einfluss vom Euro oder der Inflation: Mieten, Lebensmittel, Strom, Wasser oder Tickets für den öffentlichen Nahverkehr oder die Bahn sind deutlich gestiegen.

10 Jahre Euro
Euro-Starterkit

Und jetzt erinnert euch mal an die Zeit der Euro-Einführung und überlegt, ob ihr noch ein Euro-Starterkit im Schrank habt. Ich habe es gefunden: Damals gab es quasi einen „Run“ auf die kleinen Tüten, die man für 20 DM erhalten hat und somit 10,23 Euro zum Start der Euro-Währung hatte. Ist es irgendwann total wertvoll? Schaut man bei eBay, dann versuchen einige etwas Profit aus dem Starterkit zu machen. Aber i.d.R. werden diese zum Ausgabewert angeboten.

Da ich aus der ehemaligen DDR komme, ist die Einführung des Euro aber nicht die erste Währungsreform, die ich miterlebt habe: Am 1. Juli 1990 wurde die Mark (DDR-Mark) durch die D-Mark abgelöst. Am 1. Januar 2002 kam dann der Euro und wer weiß, vielleicht erlebe ich ja noch die ein oder andere Währungsreform…