Eher zufällig wurde ich bei der Aufzeichnung vom Blogcast am Berliner Tierpark auf die dort angebotene Jahreskarte aufmerksam.

Als großer Tierfreund und Naturliebhaber fand ich dieses Angebot sehr interessant und mit 115 Euro für eine Familien-Jahreskarte mehr als nur fair.

TierparkCard
TierparkCard

Mittlerweile sind wir im Besitz der Familienkarte, die wir auch schon mehrfach genutzt haben.

Jeder von uns hat nun eine TierparkCard mit Passbild, was nicht nur einen schnellen Zutritt in den Tierpark ohne das Anstehen am Kartenschalter gewährleistet, sondern auch Rabatte im Tierpark und beim Eintritt in andere Zoos in und außerhalb Berlins bietet.

Handzahmer Pelikan
Besucher-fressender Pelikan

Durch die Möglichkeit nun jederzeit ohne zusätzliche Kosten in den Tierpark zu können, sind uns Tierparkbesuche auch weit entspannter geworden. Statt nun von Käfig zu Käfig zu hetzten, um möglichst viel für das Eintrittsgeld zu sehen, können wir uns mit kleinen, gemütlichen Runden begnügen und schauen dann dafür öfter im Tierpark vorbei.

Das führt auch zu einer intensiveren Betrachtung der einzelnen Tiere und macht gleich auch noch viel mehr Spaß, denn man kann sich schon im Vorfeld über ein Tier informieren und es so viel besser kennenlernen, wenn man es sich dann zum Abschluss (zum Teil) hautnah in der Realität anschaut.

Pelikan

Auch wenn wir keine Lust haben Tiere anzuschauen, kann der Tierpark ein geeignetes Ziel sein. Als Landschaftsgarten hat er Einiges für ausgedehnte Spaziergänge zu bieten, so z.B. das Schloss Friedrichsfelde oder einen großen Kinderspielplatz.

Verkehrstechnisch ist der Tierpark Friedrichsfelde hervorragend angebunden. Die U5 und auch Straßenbahnen fahren bis vor die Tür und so braucht man sich nicht mit dem eigenen Auto durch den Stadtverkehr quälen.

Vari

Ich kann Euch eine Jahreskarte für den Tierpark nur empfehlen und freue mich auf die vielen kommenden Besuche dort!