Nach dem Beitrag in dem ich mich kritisch zum „Zeugnis“ des ersten Schulhalbjahrs geäußert habe, kam die Frage auf, was denn ein Schulanfänger überhaupt im ersten Schulhalbjahr lernt? Einige Änderungen am Schulsystem, wie z.B. die Abschaffung von Schulnoten und die Zusammenführung der 1. und 2. Klasse zur FLEX-Klasse (die so genannten Schulanfangsphase), hat für zum Teil heftige Kritik am Schulsystem gesorgt.

Schulhefte 1. Klasse

Da Leo nun das erste Schulhalbjahr absolviert hat, habe ich Informationen aus erster Hand, was bisher gelehrt wurde. Auf die FLEX-Klassen möchte ich dabei nur am Rande eingehen, dazu hört Euch bitte die 82. Sendung unseres Podcasts an. Auf Wunsch kann ich auch dazu unsere bisherigen Erfahrungen in einem gesonderten Beitrag niederschreiben.

Deutsch im ersten Schulhalbjahr

Fast die Hälfte des Alphabets lernt ein Schulanfänger im ersten Halbjahr in der Schule. Es fehlen die Buchstaben: B, C, F, G, H, J, K, Q, R, V, W, X, Y, Z.

Schreiben Lernen 1. Klasse
Schreiblernheft

Geschrieben wird in der „1. Klasse“ anfänglich in Druckbuchstaben. Fast 90% der gelernten Buchstaben wurden jedoch auch schon in der Schreibschrift gelehrt.

Das Lesen beschränkt sich nicht auf einzelne Worte, sondern umfasst kurze Sätze aus den gelernten Buchstaben. Wie z.B.: „Lisa malt Tim“. Die Fibel wird übrigens nicht verwendet, da die „Auswendiglerngefahr“ sehr hoch ist. Stattdessen werden Lernhefte eingesetzt.

Lesen in der 1. Klasse
Lesen im ersten Schulhalbjahr

Schwierigkeiten scheinen die Schulanfänger mit dem Stoff nicht zu haben. Leo ist zumindest nicht die große Ausnahme mit 6 Jahren schon lesen zu können (inklusiver der noch nicht gelehrten Buchstaben).

Mathematik im ersten Schulhalbjahr

Gerechnet wird im ersten Schulhablbjahr mit den Zahlen bis 8. Die Addition und Subtraktion spielt sich im positiven Zahlenbereich ab. Dabei wird auch mit optischen Mengen gerechnet, um die Kinder im Erfassen von Mengen zu schulen.

Mathe in der ersten Klasse

Auch hier ist es keine Seltenheit, dass Schulanfänger von sich aus schon weit höher zählen und rechnen können.

Weitere Schulfächer

Im Unterrichtsfach Sachkunde lernen die Kinder Verkehrsregeln, basteln oder erfahren welche Vögel es so gibt.

Der Sportunterricht ist spielerisch angesetzt. Zwar ist Leo’s Schule auch sehr wettkampforientiert, im Mittelpunkt steht jedoch der spielerische Ansatz.

Außerdem gibt es noch Musik und Kunst, aber das läuft nicht anders ab als zu „unseren Zeiten“.

Schulablauf

Für alle Interessierten hier noch kurz der Schulablauf im ersten Schuljahr:

  • 1. Stunde
  • Frühstückspause
  • 2. Stunde
  • Hofpause
  • 3. Stunde
  • Spielpause
  • 4. Stunde
  • große Hofpause
  • Spielen
  • Mittagspause
  • Hausaufgaben-Zeit
  • Hort

Bewertungen

Noten gibt es im ersten Schulhalbjahr nicht. Stattdessen wird tatsächlich mit Bienchen gewertet. Bienchen gibt es für die ruhige Teilnahme am Unterricht, für gute und für saubere Leistung. Für 3 Bienchen gibt es einen Stempel in das Hausaufgabenheft.

FLEX-Klassen

Auf die FLEX-Klassen möchte ich nur ganz kurz eingehen.

Dier Schulanfänger haben mit den „Zweitklässlern“ alle Fächer zusammen. Während die Lehrerin den „gehobenen“ Stoff erklärt, können die Schulanfänger zuhören. Mathe und Deutsch werden aber auch zu Teilen in getrennten Gruppen und Räumen unterrichtet.

Fazit

Ich kann mich zwar nur noch schwer an meinen Stand nach dem ersten Schulhalbjahr erinnern, aber ich habe im Moment nicht das Gefühl, als wäre die Zeit die Leo bisher in der Schule verbacht hat umsonst. Das die Kinder mit Bienchen bewertet werden finde ich jetzt nicht so tragisch, aber Noten würden sicher auch nicht schaden.

Lerninhalte 1. Klasse

Ich denke dass der Ruf des derzeitigen Schulsystems schlechter ist, als ihm zusteht. Die Leistung eines Kindes hängt übrigens nicht ausschließlich davon ab, was ihm in der Schule beigebracht wurde. – Eltern haben auch in schulischen Dingen eine Verantwortung für Ihre Kinder.