Der Titel dieses Beitrages klingt provokativ, aber er spiegelt den Eindruck wieder von dem was ich kürzlich erlebt habe.

Am 21. September bekam ich um die Mittagszeit einen Anruf von der Rufnummer 0172 121xxxx. Ich konnte das Gespräch nicht entgegennehmen, war aber auch nicht nötig, denn 2 Tage später am 23. September rief die Nummer erneut an.

DSC03131

„Happy Vodafone“ kostenfrei angeboten

Die Dame am anderen Ende stellte sich als Mitarbeiterin von Vodafone vor mit einem Angebot, das mir kostenfrei als Dankeschön für meine Treue gemacht werden sollte: Die Option „Happy Vodafone“ die sonst 15 Euro kostet, sollte ich kostenlos erhalten und das bis Vertragsende. Bei dieser Option handelt es sich wohl um eine Flatrate in das Vodafone-Netz.

Die skeptische Nachfrage bei Vodafone

Ich war skeptisch, denn wieso sollte Vodafone mir etwas schenken. Meine Handyrechnung gehört nicht zu denen, die Vodafone jubeln läßt. Deshalb vergewisserte ich mich noch einmal ob die Option wirklich kostenfrei für mich sei und die Dame antwortete mit: „Weder an der Länge des Vertrages, noch an den Kosten würde sich etwas für mich ändern.“

Ich war zwar immer noch skeptisch, aber da ich mich ja vergewissert hatte, konnte ja eigentlich nichts schief gehen. Die Dame von Vodafone wies mich darauf hin, dass sie noch einmal alles wiederholen würde und dabei ein Band laufen würde. – „Perfekt!“ dachte ich.

Die ganz andere Bandzusammenfassung

Die folgende Zusammenfassung war auf einmal viel schlechter zu verstehen, aber „monatl. 15 Euro“ und nichts von „kostenfei“ konnte ich trotzdem heraus hören. Auf ihre Frage nach der Zusammenfassung ob das so ok sei, wies ich die Mitarbeiterin auf den Unterschied zu dem vor der Aufnahme Gesagtem hin und vergewisserte mich erneut, ob sich meine Kosten nicht ändern und auch das bejahte sie. Darauf hin gab ich den Auftrag frei.

Bestätigter abgelehnter Auftrag?

Knapp eine Woche später hatte ich immer noch nicht die versprochene SMS, die die Freischaltung der Option „Happy Vodafone“ ankündigte. Außerdem hatte ich auch auf der Vodafone-Webseite keinen Hinweis auf die Option „Happy Vodafone“ gefunden. Das war mir so komsich, dass ich erneut anrief.

Der freundliche Mitarbeiter teilte mir auf Nachfrage mit, dass ich (wie er aus seinem System erkennen konnte) kein Interesse an der Option hätte und das diese Option nur ausgewählten Kunden angeboten wird und das aber nicht kostenfrei.

War das ein Betrugsversuch für eine Provision?

Jetzt frage ich mich: Wollte mich die Dame die mit mir am 23.9. telefoniert hat in einem 3-minütigen Gespräch für eine Provision über den Tisch ziehen?

Ich frage mich auch, wie oft eine solche Masche wohl klappt? Den Beweis auf Band hat man ja in jedem Fall und da die Option eine Vertragslaufzeit von 12 Monaten hat, kommt da auch ein kleines Geld zusammen.

Vodafone … ich find das Scheiße!