Aufgrund meines Hangs für kleine technische Hilfsmittel die zur Produktivitätssteigerung eingesetzt werden können stieß ich auf einen Handheld der Firma Siemens. Leider wurde die Produktion im Jahr 2000 eingestellt, trotzdem wollte ich mir den Siemens Unifier IC35 genauer anschauen und bestellte das Gerät bei ebay.

Siemens Unifier IC35
Organizer Simens Unifier IC35

Ursprünglich kostete der Organizer im Hosentaschenformat 500 DM, bei ebay ersteigerte ich das Gerät für 12 Euro (inkl. Porto und Versand). Als ich das voll funktionsfähige Gerät in den Händen hielt war ich echt erstaunt. Ich frage mich sogar, warum Netbooks nicht schon vor 9 Jahren aufgekommen sind, denn der Siemens Unifier geht ganz klar in die Richtung. Doch war das Gerät wirklich so leistungsfähig? Ein Blick in den Funktionsumfang zeigt auf jeden Fall, dass es ein ausgereifter Organizer ist, der sich an Geschäftsleute richtet:

  • Notizblockfunktion
  • Adressverwaltung
  • Terminkalender
  • E-Mail-Client
  • ToDo-Liste
  • Weltzeituhr
  • Taschenrechner
  • Währungsumrechner
  • 2 Eingänge für MMC-Karten
  • Chipkartenleser
  • vollständige Tastatur
  • Dockingstation (Synchronisation mit Microsoft Outlook)
  • zusätzliche Software (auch Spiele) kostenlos zum Download im Internet
  • Infrarotschnittstelle
  • Alarm und Terminerinnerung (via Ton und/oder LED)

Größenvergleich Siemens Unifier IC35
Leistungsstarker Zwerg

In der Größe finde ich das 9 Jahre alte Gerät selbst im Vergleich zu aktuellen Organizern mit aufklappbaren Bildschirm unschlagbar. Aufgrund des Alters bringt es jedoch auch ein paar kleine Nachteile mit sich:

  • Quarz-Bildschirm ohne Hintergrundbeleuchtung
  • keine Bluetooth oder Wi-fi
  • interner Speicher unter 500kB
  • Notizen sind in der länge stark begrenzt
  • kein aufladbarer Akku

Siemens Unifier IC35 Organizer
So klein kann ein Organizer mit klappbarem Bildschirm sein

Angesichts des Kaufpreises von 7 Euro (zzgl. Porto) sind diese Nachteile aber mehr als zu verschmerzen. Ich muss zugegeben, dass ich das Gerät derzeit auch im Einsatz habe und noch den optimalen Nutzen zu finden. Es macht sehr viel Spaß mit dem Siemens Unifier zu arbeiten.

Trotz des Betriebes des Gerätes über zwei AAA-Batterien braucht man sich über Datenverlust keine Gedanken zu machen. Eine kleine Knopfzelle dient als Sicherung und hält die Daten auch beim Batteriewechsel. Der Verbrauch des Siemens Unifier IC35 sollte sehr gering sein, da sich der Stromverbrauch des Bildschirms in Grenzen halten sollte.

Display Siemens IC35
Wochenübersicht des Siemens Unifier IC35

Wer sich also kein aktuelles 200-Euro-Gagdet leisten kann, für den ist der Blick auf „veraltete“ Hardware vielleicht eine sehr gute Alternative. Aufgrund des hohen Preisverfalls kann man bei ebay eine Menge hochwertiger aber nicht mehr aktueller Geräte finden, außerdem stoßen Technik-Nerds schnell ihre hochleistungsfähige Technik ab, um sich ein noch aktuelleres Gerät zu kaufen. Ich habe übrigens schon ein weiteres „veraltetes Hightech-Gerät“ im Visier 😉

Wer weitere Informationen zum Organizer von Siemens sucht, der wird unter www.ic35.de fündig.