Heute möchte ich Euch ein weiteres Fahrgeschäft aus den Disney Studios bei Paris vorstellen. Es ist wieder ein Fahrgeschäft mit viel Bewegung bei dem man besser keinen Hut aufhaben sollte 😉

Crush's Coaster Schilder
Spinning Coaster mit Nemos Freunden

Die Rede ist von Crush’s Coaster, eine Achterbahn die in die Kategorie Spinning Caoster gehört, weil sich die Wagen um die eigene Achse drehen. Auf dem Disneyland-Kanal im Hotelzimmer wurde dieses Fahrgeschäft als Familienerlebnis für Groß und Klein angepriesen. Auch die gezeigten Bilder stellten diesen Coaster als friedliches Erlebnis für Kinder da. – Leo ist aber sicherheitshalber trotzdem nicht mitgekommen und als ich nach bestimmt 30 Minuten warten die ersten vor Entsetzen eingefrorenen Kindergesicher beim Aussteigen sah, gab es für mich kein zurück mehr.

Crush's Coaster Einstieg
Einsteigen bitte und gleich geht’s rund!

Mittlerweile wurden wie ich erfahren habe zusätzliche Warnschilder am Eingang aufgestellt, die verhindern sollen, dass man sich kurz vorm Ziel nach langem Warten wieder mit seinen Kindern zum Ausgang kämpft.

Crush's Coaster
ca. 5 Sekunden im Freien – Julia hat mich mit der Kamera erwischt

Der von der Münchener Firma Maurer Söhne gebaute Spinning Coaster wurde am 9. Juni 2007 eröffnet. Es ist wieder eines der Fahrgeschäfte, wo man nie weiß in welche Richtung es gehen wird und da kann es schon mal passieren, dass das Hirn nach links abbiegt und der Körper im Affenzahn in die andere Richtung gerissen wird.

Crush
Kinder werden Crush zukünftig hassen 😉

Die Fahrt dauert ca. 2:20 Minuten bei einer Höchstgeschwindigkeit von ca. 60 km/h. Spaß macht es trotzdem irgendwie, kann aber auch sein, dass ich das mit dem Gefühl der Freude diese Fahrt überlebt zu haben verwechsel.