Wer heute Mittag mit einem Taxi fahren wollte, wird es sicher nicht leicht gehabt haben eines zu finden, denn heute war eine Taxifahrer-Demo vor dem Roten Rathaus.

Taxi-Demo Berlin Juli 2008
Autokorso der Berliner Taxi-Fahrer

In einem langen, nicht endenen Autokorso fuhren die Berliner Taxen laut hupend vor das Rote Rathaus und parkten dort. Die Fläche vor dem Roten Rathaus war jedoch nicht groß genug, um die vielen Taxis aufzunehmen und so war auch die Spandauer Straße nicht befahrbar.

Taxi-Demo Spandauer Str. Berlin
Am Roten Rathaus geht nichts mehr

Ich habe den Grund für die Demo der Berliner Taxifahrer nicht genau mitbekommen, aber es ging wohl um die hohen Spritpreise, an denen die Steuer auch ihren Anteil hat. – Da wundert es mich, dass die Taxifahrer nicht zu Fuß gekommen sind 😉 Laut dem Taxiverband Deutschland (TVD) sind die Kosten pro Taxi um 200 bis 250 Euro im Monat gestiegen.

Taxi Berlin Demo Flyer
Flyer zur Demo der Taxifahrer

Um die Mittagszeit war es durch die Taxi-Demo laut und voll um das Rote Rathaus herum … für die Touristen sicher ein interessantes Spektakel. Die Massen an Taxi verursachten einen Höllen-Lärm. – Das erinnerte mich ein wenig an die Autokorsos zur Fußball-EM und WM.

Taxi-Demo vor dem Roten Rathaus
Taxis soweit das Auge reicht

Das Ereignis wurde auch durch die Medien abgedeckt. Die Leute von N24 hätten ihre Reporter ja fast zu Fuß zum Rathaus schicken können, wären sie nicht an den Potsdamer Platz gezogen.

Reporter Taxi-Demo Berlin
N24 berichtet

In der letzten Zeit wird mir immer bewusster, dass mein Arbeitsplatz von der Lage her ein idealer Ort für die Berichterstattung über Demonstrationen wäre. Zumindest höre ich Demos vor der Tür des Bürgermeisters direkt durch’s Fenster.