Irgendwie stehen die Beiträge des Dezembers irgendwie in einem Zusammenhang, aber seht selbst:

Platz 10: 1. Speeddating Party 2006 in Berlin
Ihr wollt mehr über Dirks erstes Mal … auf einer Speeddating-Party erfahren? – Dann lest diesen Beitrag!

Platz 9: Besuch im Sea Life Berlin und AquaDom
Wenn Ihr dann durch die Speedating-Tipps von Dirk eine Begelitung gefunden habt, dann geht doch zusammen ins Sealife.

Platz 8: Unkomplizierte Amazon Rücksendung
Euer Buch „Flirten leicht gemacht“ braucht Ihr ja dann nicht mehr und könnt es bequem und ohne Probleme an Amazon zurücksenden.

Platz 7: Ungewolltes Abo beim Axel Springer Verlag
Und wenn Ihr dann schon beim Geld sparen seid, prüft doch mal ob ihr möglicherweise für ein Zeitschriftenabo bezahlt, das ihr gar nicht abgeschlossen habt.

Platz 6: Interview mit Familie Tschök (Teil 1)
Aber vergesst nicht, es gibt auch Menschen die größere Probleme. Seit 1984 vermisst Familie Tschök ihren Sohn Felix.

Platz 5: Jahresabo bei der S-Bahn
Themenwechsel – Ganz praktisch ist das Jahresabo der S-Bahn, damit kann Tag ein Tag aus durch Berlin fahren.

Platz 4: Callando Telecom GmbH und Avanio Clubmitgliedschaft
Und auch im Internet kann man den ganzen Tag unterwegs sein, auch wenn dazu nicht zwingend eine Mitgliedschaft bei Callando nötig ist – aber die hat man halt einfach so.

Platz 3: Kindesentführung in Dresden 1984
Das Interview mit den Eltern des vermissten Felix Tschök hatten wir ja bereits einige Plätze vorher, hier nun der ursprüngliche Beitrag zu diesem Fall.

Platz 2: Schuhe selbst gestalten
Wem das Schuhangebot in den vielen Konsumtempeln von den verschiedenen Herstellern nichtreicht, der hat die Chance seine Schuhe bei einigen Herstellern selbst zu gestalten.

Platz 1: Blogcast Black Stories: Folge 2
So manch selbst gestalteter Schuh ist dabei bestimmt so gruselig wie unser Black-Stories-Podcast!