Jahrelang hab ich die Plakate gesehen – und dachte mir da will ich unbedingt mal hin. Endlich hab ich mir Ende letzten Jahres ein Herz gefasst (und ein gefülltes Portemonaie) und hab Karten für den 14.1.07 gekauft. Da Leo nicht mit wollte, hab ich eine Freundin mitgenommen.

Das St. Petersburger Staatsballett hat den Nussknacker (von Tschaikowsky) on Ice im Friedrichstadtpalast getanzt. Mit 42,-€ waren wir jeder dabei und hatten dafür auch wirklich gute Plätze erwischt – obwohl es die 3. von 5 Kategorien war (es geht also noch teurer).

Ich fand die Vorstellung wirklich sehr schön. Die Mäuse, die darin vorkommen, haben super witzig ausgesehen – das Tanzen hat mir sehr gut gefallen – und wenn man dann auch noch die Musik wiedererkennt, fühlt man sich sehr gleich noch wohler.

Leider war kein Liveorchester da, aber die waren höchstwahrscheinlich im ICC, denn da hat das Russische Staatsballett den Nussknacker getanzt. Wieviele Staatsballette haben die eigentlich?

Wir haben jedenfalls den Altersdurchschnitt der rund 1500 Zuschauer um einiges gedrückt. Meine Herren…. soooo viele alte Leute habe ich lange nicht auf einen Haufen gesehen.

Mag jeder über SEINE Oma und SEINEN Opa was anderes sagen – aber alte Leute haben weder Zeit noch gute Manieren !

Kann mir einer den Unterschied zwischen St. Petersburger Staatsballett und Russischem Staatsballett erläutern ? Ist ja so, als wenn Berlin ein Staatsballett hätte und Deutschland auch – oder seh ich das falsch – es kann doch nur EIN Staatsballett geben !?